Donnerstag, 12. Juni 2014

Gotti und Götti sein...

... ist was ganz WUNDERBAR-KOSTBARES... 

Wir haben leider selber nie Kinder bekommen- es sind deswegen schon viele Tränen geflossen und der innere Kampf mit "was ist Gerechtigkeit- warum andere und wir nicht", was kann die Medizin heute alles und der letztendliche innere Konsens "alles im Leben hat seinen Sinn"- war/ist ein langer Prozess. An manchen Tagen holt uns dieser Schmerz manchmal wieder ein, dann kullern Tränen und wir reden viel miteinander- ich denke ganz vergehen wird diese Traurigkeit wohl nie- doch es hat keinen Sinn- mehr darüber zu studieren als es nötig ist. Man kann im Leben nicht alles so haben und steuern wie man es gerne hätte- einige Dinge bleiben ein Mysterium sind unerreichbar oder nie erlebbar- so spielt das Leben. 

Umso mehr mögen wir unsere Rolle als Götti und Gotti. Wir sehen uns nicht nur als "Geschenke-bringer" viel eher als weitere Lebensbegleiter. Unsere Türen sind immer offen, jedes unserer Patenkinder kann ein Leben lang auf uns zählen.

Zwei davon verstehen sich prächtig miteinander- kennen sich auch seit Jahren und jene Zeit die bleibt, bevor die beiden andere Interessen verfolgen- nützen wir gerne...

Im Mai verbrachten wir ein Wochenende im Europapark- es war lustig. Ein totales Kids-Weekend mit viel lachen und staunen. 13 und 8 Jahre, so verschieden im Alter- und dennoch soooo viel Kind- doch was sage ich, im Europapark werden auch GROSSE wieder zum Kind... ha ha ha 

Flo hoch zu Ross
 Jasi reitet in die weite Präriiiiiieeeee
 Panzerknacker-
 geschlafen haben wir in einer Blockhütte im Westernteil...
   Samstagmorgen, nachdem wir das Zimmer bezogen haben- es geht loooooos...
 unglaublich wie oft Kinder auf eine Bahn gehen können... mir dreht es den Magen schon beim ZUSCHAUEN... uiiii
 
 in der Blockhütte- Jasi a Hirsch
 und dann gings rund mit ne Kissenschlacht- am Abend haben wir Spanisch gegessen....
Nach dem 4D Kino ging's in die Bar... Cowboy sitzt schon auf dem Sattel...
 Rodeo-Reiten war angesagt..
 Müde- ging's ab in die Blockhütte. Innert ein paar Minuten war Ruhe in den Betten :-)

 Am Sonntagmorgen begrüsste uns strahlender Sonnenschein-
  Sonntagmorgen- die Sonne scheint- Frühstück im Western-Saloon
 rumalbern und die Sonne geniessen
 boooaaahhh- es gibt ja so viele lustige Attraktionen für Kinder- das ist unglaublich
  ne Glace zwischendurch
  im Märchendorf
 
 Frau Holle schüttelte und rüttelte...
  Flo ist verzückt- er schaut einer Entenmama zu- der 12 kleine, gelbe Flaumkugeln nachschwimmen
  einfach wunderprächtig wie die Gärten aussehen...
 zwei sagenhafte Prinzengestalten...
 
  Die Gang... hi hi hi
 ohhhh die holde Maid und der edle Prinz...

 nur am RUMALBERN- sogar bei den Geschwindigkeiten- da würde mir doppelt so übel... buahhhh
 Schiffchen fahren ist was für mich- ich fahre gerne die Oma-Bahnen, wo der Magen dort bleibt wo er hingehört... ha ha ha
 jetzt schaut euch mal die Gesichter an: "Gotti, chöi mir noh mau uf d'Wiudwasserbahn?" Büddeeeeee
 "ja ehrlich- nomau???" Juchheeeeeeeeeeeeee
 *Splashhhhhh*
Jo, das war's- auf einigen Handy's wirds noch ein paar lustige Gruppenfotos geben, doch die stehen mir im Moment nicht zur Verfügung... 

Nahtlos geht's weiter- ha ha ha
Vier Tage Zelten im Garten bei uns. Donnerstag bis Sonntag war die Rasselbande bei uns. Ziel: Häusle bauen für die Playmobil- Erdbeeren pflücken, Konfi kochen, Kinoabend mit Popcorn, Grillabend mit Schlangenbrot und feinen Marshmallo's...
  Stuuuuundenlang lagen die beiden im Zelt, plapperten lustiges Zeugs, kicherten und rannten danach wieder rund ums Haus. Spielten VERSTECKEN oder bastelten an den Häusern-
  *Kitzelstunde*
viel Heissleim, viel Holz und Laubsägen, viele Nägel, noch mehr Farbe und Bastelpapier
 Et voilà- Les Maison du Charme sind ferschtig
  ja ja und hier la Maison Bleu
mit Swimmingpool und strikter architektonischer Puristik
 ohhh la la- Hollywood lässt grüssen im orangen Wellness-Tempel
  Süsses vom Grill-

 Abkühlen im Garten- die Elfen tanzen Cha-Cha-Cha
 11 Kilo Erdbeeren haben wir gemeinsam gesammelt- gegessen, gerüstet, gekocht- gegessen und nochmal gegessen, ach ja- auch noch PÜRIERT und am Abend gabs ne groooooooossseeeeee Erdbeertorte...
die Konfi ist parfürmiert mit Whisky, Zitrone und Pfefferminz... iammmi ein Traum kann ich euch sagen *schleck*
 So und nun zum Augenentspannen nach so einem laaaaangen Blog- noch etwas Blümsche aus dem Garten
 

 

 
 
 Liebe Grüssle euch allen
Franziska & die Rasselbande

Kommentare:

  1. Oh da musste ich ein wenig schlucken, glaube unsere "Geschichten" ähneln sich sehr. Eure gemeinsame Zeit schaut wunderbar aus. :-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön. So tolle Paten hätte ich mir auch gewünscht. Ja der Europapark ist super. Da ich nicht soooo weit davon entfernt wohne, war ich mit meinem Sohn als er noch kleiner war, auch mehrfach dort. Langweilig wird es einem dort nicht, es gibt wirklich viel zu sehen und zu erleben. Und ich kann Dich verstehen, mich kriegt auch keiner auf so eine Bahn, ich bevorzuge auch den Omiexpress :))))))
    Super schöne Blümmelkes, mehr davon :)
    Ganz liebes Grüßle.
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
  3. Wisst Ihr was das schöne ist ?! Ihr könnt ganz viel geben ! Selbst wenn Ihr keine eigenen Kinder habt, so habt Ihr offene Arme, Ohren und ganz viel Liebe für andere Kinder ! Das ist wunderschön ! Es macht Spaß sich die tollen Bilder anzusehen, so voller Lebensfreude ! Auch wenn es wehtut und Ihr mit Sicherheit schon einige Tränen vergossen habt, so bleibt doch das Gefühl, dass es Kinder bei Euch gut gehabt hätten ! Und das gebt Ihr weiter, das merkt man in jedem Bild, wie Ihr schreibt.....schön ist das !
    Alles Liebe für Euch,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. hallo,liebe franziska,hallo liebe yvonne.........
    niemand kann euch besser verstehen wie ich..............
    schöne bilder mit süssen kindern.....die freuen sich über liebe menschen
    liebe grüsse von anne

    AntwortenLöschen
  5. Ihr zwei Lieben,
    ein sehr ehrlicher und zu Herzen gehender Post!! Ich kann Eure Gefühle sehr gut verstehen. Ich finde Euren Umgang damit sehr gut und denke, alles hat einen Sinn!
    In diesem Sinne viel Spaß mit Euren herzigen Patenkindern!! Man bemerkt Euer inniges Verhältnis!
    Ganz liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Franziska,
    ihr seid soooo liebe Paten und eure Patenkinder haben eine herrliche Zeit bei euch gehabt. Im Europapark war ich als mein Sohn klein war. Das ist schon lange her und bestimmt hat sich seit der Zeit dort viel verändert, aber an die Wildwasserbahn kann ich mich noch gut erinnern. Vielen Dank für die schönen Bilder. Sie haben alte Erinnerungen geweckt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Franziska,
    ach das geht mir nun gar nicht aus dem Kopf.
    Ja, ungerecht. Es gibt soviele Kinder, wo die Eltern sich
    nicht kümmern oder sie sogar quälen und verwahrlosen lassen.
    Und es gibt soviele Menschen die die liebevollsten Eltern wären!
    Ihr seid die besten Pateneltern der Welt - das sieht man an den
    tollen Fotos! Eure Patenkinder sind zu beneiden :-)
    Ich wünsche euch alles alles Liebe
    und drücke dich mal von weiten
    Urte

    AntwortenLöschen
  8. Ja, auf den Bildern sieht man auf jedem Einzelnen, wieviel Spaß ihr hattet. Schön!
    Ich finde es ganz toll, dass ihr euch so gut versteht.
    Leider wohnt mein Patenkind in Frankfurt und der Kontakt ist nur spärlich. Jedoch geht es in den Sommerferien wieder in den Europa Park. Schließlich haben wir es nicht wirklich weit bis dahin und mein Patenkind liebt den Park über alles :-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein wunderbar ehrlicher Post. Ich wünsche euch, dass ihr mal auf euer Leben zurückblicken und erkennen könnt, dass ihr in Wirklichkeit ganz viele Kinder habt. Danke, dass ihr euch nicht grämt, sondern allem inneren Sturm zum Trotz euch von ganzem Herzen in die Kinder verschenkt. Was ihr tut, gibt nämlich nicht nur euch eine Menge... auch die Kinder bekommen was wunderbares in ihren Lebensrucksack gelegt. Das finde ich einfach wunderbar. Die Bilder sprechen für sich :-). Ich wünsche euch noch unzählige solcher Augenblicke!

    Herzlichst
    Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Franzi,

    ich habe mich seit ich Deinen Blog kenne schon immer ein bischen im Stillen gewundert, warum so herzliche und nett erscheinende Menschen wie ihr keine Kinder habt - nun weiß ich es. Fühl Dich gedrückt. Manchmal kann man nicht verstehen, warum es das Schicksal es so oder so mit einem macht. meint. Aber: du/ihr strahlt trotzdem so viel Lebensfreude aus! Und habt tolle Patenkinder, um die ihr Euch mit kümmert. Respekt dafür. Ehrlich.

    Viele liebe Grüße von Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, ich bin das erste Mal vor auf deinen/euren wunderschönen Blog gestoßen, als ich im Internet nach einer Faltanleitung für Serviettenblumen gesucht hab :)

    Ich hab mich jetzt so die letzten Tage still und heimlich von hinten nach vorne durch deinen Blog gelesen und muss sagen, ihr wirkt beide so unglaublich symphatisch und herzlich. Und euer Haus ist natürlich sowieso ein Wahnsinn, direkt zum Verlieben :)

    Als ich dann diesen Eintrag gelesen hab, hab ich doch ein wenig feuchte Augen bekommen. Ich kann das (leider) auch nur zu gut nachvollziehen, wir haben zwar mittlerweile einige kleine Neffen und Nichten, die wir alle sehr lieben, leider wohnen die meisten etliche Kilometer von uns entfernt, teilweise auch in anderen Ländern und wir sehen sie nicht allzu häufig. Meine bessere Hälfte ist noch dazu unglaublich kinderlieb, und wünscht sich auch eigene. Man merkt immer richtig, wie es ihm immer das Herz zusammen zieht, wenn er die Kleinen wieder verlassen muss. Wir sind nun auch schon ein knappes Jahrzehnt miteinander verbunden, aber eigene Kinder haben wir nie bekommen dürfen. Ich hab deswegen schon die ein oder andere heimliche Träne deswegen verdrückt, gerade wenn alle aus der Schwiegerfamilie ein,zwei Kinder haben und erneut mit dicken Babybäuchen stolz und glücklich durch die Gegend schweben, und man sich selbst wie das häßliches Entlein vorkommt, dass einfach nicht in der Lage ist, ein eigenes Kind auszutragen. Vorallem die Fragen.. "Naaa, wann ist es denn endlich bei euch so weit?!" schneiden mir immer wieder direkt ins Herz.Wir haben es bisher niemanden gesagt, dass das bei uns wahrscheinlich nie passieren wird, um komische mitleidige Blicke, angespannte Situationen und aufmunternde Worte zu umgehen und nicht immer nur mit Samthandschuhen angefasst zu werden. Also heisst es weiterhin tapfer lächeln und abwinken, obwohl einem manchmal echt zum Weinen zumute wäre. Ich hoffe, wir haben wenigstens auch irgendwann mal das Glück, so liebe Patenkinder wie ihr in der Nähe zu haben, mit denen wir Sachen unternehmen können und ihnen ein klein wenig von unserer Zeit, Aufmerksamkeit und Liebe schenken dürfen.Und irgendwann wird der Schmerz sicher vergehen, und wir werden hoffentlich so glücklich und erfüllt werden wie ihr, auch ohne eigene Kinder. Ihr macht mir/uns großen Mut :)

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aiiiiiiiii nun sitz ich hier und hab schon wieder pipi in den augen... ach mädel- gell das leben hat seine tücken... wobei ich wirklich glaube, alles hat seinen sinn.- auch wenn's am ende vielleicht trotzdem wieder einfach ein satz ist und nie das ausdrückt was man eigentlich fühlt und sich wünscht.
      trotzdem schau, ihr seit zusammen, ihr habt euch. und viel wichtiger ist, dass ihr beide darüber sprechen könnt, ihr beide die trauer auslebt und einen gemeisamen nenner findet. denn ohne dies und ohne darüber zu sprechen wird es mit sicherheit schwierig. mein mann und ich haben an dem punkt aufgehört mit tests etc. als ich in irgend einer form "scheinschwanger" zu werden. da wusste ich, nun musst du die kurve kriegen- sonst tickst du aus. und ich wollte nicht jedes mal wenn ich eine schwangere frau sah, die strassenseite wechseln müssen oder missgunst spüren. wir haben beide an dem punkt viel miteinander geredet und auch nie wirklich getestet wer von beiden keine kinder bekommen kann. so wird dies in der hitze eines gefechtes auch nie ein punkt an dem man dem anderen weh machen kann- denn es bleibt ein mysterium was in meinen augen gut so ist.
      und zum punkt: mitleidige blicke- ja das kenne ich seeeeeeeeeeeeeeeehr gut. in meiner arbeit begegne ich sehr vielen ausländischen frauen die meist ganze schaaaaaaaren von kinder haben :-) und eine frage kommt meist ganz schnell- "hast du kinder?" früher war ich immer ehrlich und musste mir dann x-fragen anhören und erntete am schluss einen blick den kannst du dir gut vorstellen... "ich bin halt NUR eine halbe frau und im grunde nicht gut genug für einen mann...." bähhh- weisst du, irgendwann habe ich begonnen genau bei der frage einfach JAAA zu sagen und damit was das thema gegessen :-)
      ich fühle mich überhaupt nicht als halbe frau- nein! ich habe dafür zeit ohne ende. wo sich andere die zeit stehlen müssen, da hau ich auf den putz. mein mann und ich sind ein cooles team, das ständig an irgend etwas bastelt. er ist mein freund, mein liebhaber, mein geschichtenerzähler, mein tröster und mein allerbester freund- mit ihm teile ich alles. wir haben ein anderes leben als paare mit kinder. es gibt weder ein besser oder ein schlechter- es ist so wie es ist. und man kann mit dem leben haddern oder das beste daraus machen... ha ha ha
      ich umarme dich ganz fest du liebe
      herzlichst
      franziska

      Löschen
  12. Liebe Franziska,
    auch ich bin seit Tagen auf eurem Blog unterwegs und durfte Euch so ein wenig kennen lernen. Und ich darf sagen, das ist eine Bereicherung für mich! Ihr seid so liebenswerte, ausgeglichene, fröhliche und mitfühlende Menschen - es tut einfach nur gut das "erleben" zu dürfen. Vielleicht ist Euer Leben dazu bestimmt, andren Mut zu machen, ihnen zu zeigen, wie es auch gehen kann...wenn es nicht so läuft, wie man es sich inniglich wünscht...Verzeiht, das soll keine Anmaßung sein oder gar ein "Kleinreden" von tiefsten inneren Zerreißproben...denn die wares es sicherlich einmal - aber Ihr BEIDEN habt es gemeinsam ganz bravourös, im Sinne von wacker und beherzt gemeistert...Meine tiefste Bewunderung ist euch sicher...Fühlt Euch einfach einmal gedrückt!
    ...und ich möchte DANKE sagen, dass es Menschen wie Euch gibt!!!

    Damit ich in Euerem wunderschönen Valnoet-Hus öfter zu Besuch sein kann, habe ich mich gerade eben als Followerin eingetragen...
    Alles, alles Liebe Euch und denen die Ihr liebt
    Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Manchmal denkt man zu kurz...So auch ich, als ich obigen Kommentar schrieb...
    Ich muss das kurz erklären...Nach vielen Problemen, Fehlgeburten, weiteren Problemen und einer Scheinschwangerschaft habe ich doch zuerst einen Sohn - 41 Jahre (34 Wochen ganz fest im Bett in der Klinik liegend) und 14 Monate später auch noch eine Tochter - 40 Jahre - in meinen Armen halten dürfen... Genau das wollte ich Euch nicht so präsentieren...
    Aber jetzt kam mir der Gedanke, wenn Ihr auf meinem Blog schaut, werdet Ihr wohl zwangläufig von meinen Kindern und meinen Enkeln lesen...
    ...und dann wäret Ihr Euch u. U. veräppelt vorgekommen...
    Ihr beiden lieben Menschen, so ist das nicht...aber ich wollte auch nicht "angeben", nicht unsensibel erscheinen ...in gar keinem Fall verletzen!!!
    Ich weiß nicht, ob es mir jetzt gelungen ist, mich verständlich zu erklären, aber ich hoffe es...sehr...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen