Montag, 6. Mai 2013

Stein wohin das Auge reicht...

... unser Garten besteht glaub ich nur aus Steinen :-)
Wir haben soooooooooooo viele Steinwände, das glaubt ja kein Mensch... Wir sind sozusagen "Steinreich" oder Mausarm nach dieser Gartengestaltung... *hüstel*

Nein, Spass beiseite- es macht einfach nur Freude. Der Garten wächst und wächst-
Letzte Woche haben wir nun die letzte Lieferung tonnenschwerer Steine für den Bau der allerletzten Mauer bekommen. In diese Mauer wurden ca. 10 Meter Wildbienenhotels mit eingebaut- Reste von Abflussrohren für die Erdkröten und einen "total spontan" gepflasterten Weier (Regenwasserauffangbecken) mit Lehm für die Erdkröten. Ich werde um dem Lehmweiher herum noch Feuchtpflanzen setzen und hoffe, die Erdkröten werden mir zum Dank für diese Wellness-Oase dafür Tonnen an Schnecken fressen :-)

Ja, was soll ich sagen- wir verbringen die meiste Zeit draussen. Egal ob Regen oder nicht. Mittlerweile pfeiff ich auf's Wetter. Wenn ich was machen will, dann tue ich es, ob es nun draussen "hudlet" oder nicht. Gestern war es wieder mal einer der kalten und nassen Tage- brrrr- aber ich merke wie ich langsam abhärte, mir nicht mehr so schnell kalt wird und auch mein Heuschnuppen gar nicht so arg ist wie sonst... Ich pfeiff einfach auf alles, Wetter, Heuschnuppen hin oder her, ich sitz im Garten und tue was ich tun will- Basta! *laut lach*

Unser Garten wächst mit uns. Neues entsteht indem wir uns nun mit Sichtachsen beschäftigen, durch den Garten wandern und die Sonne, Regen, Wind miterleben. Ich finde diesen ENTSTEHUNGSPROZESS unglaublich spannend. Selten habe ich über ein Thema so viele Bücher verschlungen und mir so viele Informationen ins Gehirn gepresst. Ich lerne mit dem TUN und dem Fragen. Hach Leute meine ältere Nachbarin ist ein wandelndes Lexikon und ich staune über so viel Wissen, welches sie einfach ohne nachlesen, nachschlagen- im Kopf abrufen kann (ob ich das wohl in dem Alter auch noch kann?)

Hier nun so ein Vorher- Nachher Projektli
bis der Beton hart ist, müssen diese seitliche Stützen noch bleiben. Weiss-rosa Glyzinien sollen diesen Bereich verschönern. Diese Pergola dient als Sichtschutz zwischen unserem und Nachbars Essecke... :-)
nächsten Woche montieren wir oben noch die Querhölzer, denn bis dahin sollte der Beton schön hart sein und wir können weiter daran werkeln
 ich freu mich schon wenn die Glyzinien in voller Blüte stehen, dann hängen die wunderschönen Dolden wie Trauben von der Pergola runter- aiiiiiii
dann mögt ihr euch ja sicher erinnern- hier soll mal meine Kompost-, und Jauchenecke entstehen... Vorher und Nachher
Ein Teil ist geschafft- die Grube haben wir mit Humus aufgefüllt, platt gedrückt und so eine weitere Ebene geschaffen. Nun steht einer der zwei geplanten Kompostgitter- sobald der Holzschnitzelhaufen etwas kleiner ist, wird noch der zweite Kompost aufgebaut- weiter links wird es dann eine Plattform geben, wo ich die Jauchenfässer hinstellen kann.
Der Kompost bekommt aus Restholz noch einen Deckel, damit der Regen nicht die wertvollen Mineralien ausschwemmen kann. Mit altem Gartenflies werde ich die jeweils präparierten Komposte bis zu einer gewissen Wärme (vorher mit Humofix geimpft) zudecken. Sobald die Wärme drin ist, kann die Verrottung beginnen. Da in unserem Garten noch nicht viel Material anfällt, sammle ich aus der Umgebung noch dazu- damit die Durchmischung stimmt. Gekochte Essensabfälle schmeisse ich nicht auf den Kompost und sehr nasses breite ich vorher etwas aus um es anzutrocknen- damit es keine faulige, stinkige Pampe gibt. Weil richtig angelegter Kompost riecht nie "grauslig" und ich freu mich auf meine eigene, wertvolle Gartenerde die hier viele Kleinstlebewesen für mich produzieren :-)
So soll mal unser unterer Garten aussehen- wir lassen nun die unterste Mauer auch halbrund gestalten, es sieht einfach schöner aus
 die letzte Steinlieferung- dann ist es geschafft...
 ein richtiges Tonnnnnerwetter... :-)
 hier ein Beispiel das jeder in seinem Garten machen kann, alte Backsteine aufstellen und Insektenhotel / Bienenhotel ist fertig
 Rückzugsort für die Kröten- die Röhre geht tief hinein in die Erde wo sie den Winter durch geschützt sind
 am tiefsten Ort in unserem Garten sehe ich unser Haus fast nicht mehr...
 am Montag geht es hier weiter- bis Mittwoch ist die Mauer fertig. Im Herbst werden wir dann mit Weide rundherum einen Lebendzaun anlegen, damit unsere Rasselbande nicht immer auf Wanderschaft geht
 ein Teil des unteren Gartens
  dies wird alles noch verbaut
 und noch mehr Dreck wird abgeführt
 Blick von oben ganz nach unten zum Lehmteich bei den Kröten-Röhren unten. Der Teich muss noch dicht werden, der Lehm wird sich mit der Zeit verdichten und das Wasser bleibt dann darin
 Hier nun ein Teil des unteren Gartens mit Treppe in der Mitte der Mauer und Weg rechts zum oberen Garten
Kirschbaum in voller Blüte
 meine Osterglocken blühen noch immer und die Tulpen öffnen nun nach und nach ihre Blüten
 Zwiebeln und Kartoffeln wachsen schön
 überall im Garten stehen prächtige Tulpen
 
 
 ich kann mich kaum satt sehen und wandere täglich still durch den Garten um diese Schönheit aufzusaugen
 
  Hortensien
 hier oben soll es einmal Rasen und einen Rosengarten geben
 Die Baum-, oder Walnussbäume bekommen langsam ihr Blätterkleid
  muss alles noch in den Boden
 auch diese warten noch auf ihr Plätzchen

 Eine schöne Woche euch allen
Gruss Franziska

Kommentare:

  1. Liebe Franziska,

    ihr beide überrascht mich immer wieder. Euer Garten verändert sich so rasant und wird zu einem tollen Schmuckstück.
    Mir gefällt es sehr, sehr gut.
    Einen guten Start in die kurze Woche wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Franziska,

    das wird SCHÖ-HÖN !Man kann es jetzt schon sehen und ich bewundere Euch für Eueren Elan sehr ! Mir hat schon das Baummassaker und die darauf folgende Umgrabaktion gereicht, aber ich hätte auch gerne so einen idyllischen und großen Garten mit verschiednene Bereichen. Besonders schön finde ich aber Euere Aussicht auf die Natur und Eueren Einsatz für die Tiere ! Der Mensch zerstört soviel Lebensraum, da ist es eine Wohltat, wenn Ihr Euch auch um die Bienen und Kröten kümmert.

    Und Euere Hunde werden den Garten lieben, das ist jetzt schon das reinste Paradies !

    Herzliche Grüße aus Franken

    senden Eve und die Moite

    AntwortenLöschen
  3. liebe franziska...
    man, bei dem anblick komme ich aus dem staunen nicht mehr raus und bekomme schnappatmung!!!!...mein *neidischguck* muss ich nicht erwähnen, oder??? *lach*...das sieht sooo klasse aus bei euch, echt wahnsinn!!!...fettes lob an euch, was ihr da leistet!!!...
    ich wünsche dir eine schöne woche
    liebe grüße
    cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Franziska

    Ganz toll, ich freue mich jedes mal über die Veränderungen in eurem Garten (habe schon gestern abend ganz spät vorbei geschaut und war etwas enttäuscht, noch keine Fötelis zu sehen...)
    Die Idee mit dem Insektenhotel in der Steinmauer ist super, als wir vor Jahren unsere Jurasteinmauer machen liessen, gab es das leider noch nicht. Wir haben aber am Haus etwas Holz und da fühlen sich die Wildbienen auch sehr wohl, leider auch die Spatzen - ich habe jedes Jahr einen Kampf weil sie in den Storenkästen nisten und einen unglaublichen Dreck machen, aber ich mag sie trotzdem und verjage die Katzen wie eine Furie wenn die Jungen schlüpfen...
    Die vielen Tulpen sind auch ein Traum, leider kommen gerade diese besonderen "Schönheiten" nach 1-2 Jahren oft nicht mehr aber bei eurem Traumgarten sollten sie eigentlich Jahre bleiben! So nun wünsche ich dir eine tolle Woche mit viel Sonnenschein und mach auch mal ein Päuschen :-)

    Ganz liebe Grüessli
    Linda

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Franziska,

    Euer Garten wird immer schöner. Er ist so vielseitig angelegt und es gibt immer etwas zu schauen. Und dass Ihr gleich beim Anlegen an die Tiere denkt finde ich großartig!

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Franziska da habt ihr ja richtig schwer geschufftet im wahrsten Sinne des Wortes,aber all die Plackerrei wird belohnt.

    So ein schöner Garten,falls wir nächste Woche diesen sehen,werde ich mal winken :)

    Wir sind wieder in der Schweiz ich freuuuu mich so auf euer Ländlein.

    ♡liche Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Franziska,

    mensch euer Garten wird echt hammermäßig schön. Die Ideen die ihr habt, einfach WAHNSINN. Es ist spannend wie ein gutes Buch, die Veränderung in deinen Posts miterleben zu dürfen.
    Danke dafür. Bin schon auf den nächsten gespannt :-)

    Ganz lieben Gruss in die Schweiz
    Carola

    AntwortenLöschen
  8. Wowww I love your pictures, your blog is very interesting and beautiful, congratulations. Kisses from Europe.

    http://redecoratelg.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen
  9. Mensch, da passiert ja einiges bei euch im Garten. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

    LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

    AntwortenLöschen