Sonntag, 19. Juni 2016

Flowers....

... sind meine LIEBLINGE... Einen Garten ohne Blumen könnte ich mir nie vorstellen. Diese monotonen Architekten-Gärten sind ein GRAUS... Unglaublich, wie man sich ein Haus mit Garten zulegen kann und am Ende nur Rasen und immergrüne Sträucher an die Landgrenze pflanzt. 

Ich liebe es den Piepmätzen zuzuschauen wie diese "als meine kleine Ungeziefer-Armee" durch den ganzen stöbern und mit voll beladenen Schnäbeln davon flattern. Ich liebe es durch die Stauden zu laufen und das Summen der Bienen zu hören... Stellt euch mal einen Liegestuhl davor, es ist eine wunderbare Musik dieses summen und brummen.  

Blumen sind für Augen, Nase und halt eben auch für die Ohren ein GENUSS... Darum ein Garten ohne Blumen- NIE IM LEBEN!!!!


  


  

  
  
  
  


  
  
  



  
  

  
Nun wünsche ich euch allen ein wunderbares Wochenende
Herzlich
Franziska und die Rasselbande
(die sich im übrigen schon wunderprächtig eingelebt hat :-))


Kommentare:

  1. Sooo schön - gleich Postkasten daraus drucken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht mehr lang und du kannst dich auch austoben... :-) drück dir die daumen, dass alles glatt über die bühne geht und ihr bald loslegen könnt... bin ja so gespannt auf dein traumhaus :-)

      Löschen
  2. Hallo Franziska,
    mir geht es genau wie Dir, ich genieße alles, was blüht und kann gar nicht genug davon pflanzen. Allerdings bin ich hier bei uns (ca 300 Häuser) fast alleine damit und ich finde es auch so traurig, dass die Leute alles rausreißen, weil es ja Arbeit macht....
    sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi du gute- hoffe es geht dir gut. hab das mit deinem namen gelesen. unglaublich.... den neuen lädchen-namen find ich total sweet... passt :-) ja, das thema gärten- gell, ich mach mir echt immer wieder gedanken. warum kauft man sich ein haus mit garten und betoniert dann diesen am liebsten. spritzt überall gift, macht alles platt, hat steingärten bis zum umfallen und pflanzt mal hie und da ein ziergras. auf dem gartentisch darf dann ne topfpflanze stehen und das soll garten sein????? bähhh- da verhungert ja jedes tier... jä nu- dafür werkeln wir umso mehr in unseren gärten gell... ich drück dich herzlich

      Löschen
  3. Meine liebe Franzi,
    da kann ich Dir nur zustimmen! Du hast sowas von Recht!
    Ein Garten ohne Düfte, Summen und Brummen, ohne Früchte und Blüten für die Augen.... das ist kein Garten!
    GVLG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. det binsche... besuche deinen blog gerne und hab gesehen, du hast dir nen zauberhaften wintergarten gebaut... ein träumsche... und dein garten- huiii wächst wie wild und sieht einfach nur toll aus...

      Löschen
  4. Liebe Franziska,
    wunderschön blüht alles bei dir. Eine wahre Blütenpracht. Bei uns ist leider alles vom vielen Regen platt gedrückt oder umgefallen. Dabei habe ich es auch so gern wenn überall die Bienen summen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhhh ja, der regen... da kann ich ein liedchen singen. musste dieses jahr noch nicht so oft giessen... hi hi hi und ja, die blümsche halten echt nicht lange. viele der rosen konnte ich nicht mal mehr fotografieren, da war keine blüte mehr heil, alles verfault... aber sobald es nicht regnet, es nur ein bissel wärmer ist, summt und brummt es und man könnte meinen, die pflanzen würden nur auf diesen moment warten und schiessen aus dem boden... hi hi hi- ich wünsch dir alles liebe frauchen und vierpfötchen :-)

      Löschen
  5. Liebe Franziska,
    ein Blütenmeer, wunderschön schaut alles aus, ein herrlicher Garten
    sehr schöne Fotos, alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. herrlich!!! ich warte noch auf das Duft-Internet!!!!!!

    ich hab erst gestern zu meinem Mann gesagt, ich mag diese super aufgräumten Gärten nicht, wo nur 3-4 Sträucher in mitten einer akurat 10mm kurzen Wiese stehen ..... ich möchte einen schönen, wilden Garten mit ganz viel Leben!
    sag mal, die erste Rose - weißt du zufällig, wie die heißt?
    die síeht ja ganz wunderbar aus!
    liebe Grüße
    manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. halliii hallooo liebe manu
      die erste rose ist eine paul's himalayan musk... die wächst wie wild... ich hatte zwei, leider waren beide immer sehr stark von mehltau befallen und der grösste teil der blüten konnte gar nie blühen. aus lauter frust, habe ich dann jene die am meisten kränkelte nach zwei jahren ausgerissen und eine waldrebe gepflanzt. lustigerweise kränkelt die zweite noch verbleibende nun nicht mehr so stark. diese hatte ich letztes jahr fast ganz zu boden geschnitten und gab ihr nun dieses jahr die letzte chance. bisher hält sie sich gut und ist fast frei von mehltau. mal sehen... mir gefällt die rose sonst unglaublich gut, trotz dem kränkeln...

      Löschen