Sonntag, 29. Dezember 2013

Do it yourself Kosmetik...

... nach dem Pancake essen werden die Zähne geputzt... ha ha ha


Heute hab ich mich das erste Mal an das SELBERMACHEN von Kosmetik getraut. 
Ich muss sagen, auch wenn es nur Zahnpasta ist, ich bin ja sowas von HÄÄÄÄÄPPPYYY mein Grinsen ginge rund um den Kopf -wären da keine Ohren... ja ja ja

Die Farbe ist etwas krass, aber dafür ist sie von der Konsistenz und dem Geschmack echt gut gelungen. Den GG-Test hat die Zahnpasta bestanden :-)


Die Ware dazu habe ich von http://www.meinekosmetik.de und muss sagen, ich bin total glücklich darüber Sandra gefunden zu haben und dort alles was notwendig ist, kaufen zu können. 

Die Erstanschaffung (vorallem wenn man ja auch gleich alles selber machen will) ist zwar im Moment etwas teuer, wenn ich aber sehe wieviel Tropfen etc. man von einem Produkt benötigt, dann kann ich im Laufe der Zeit Unmengen davon produzieren und bin fast komplett unabhängig von der normalen Kosmetik aus dem Laden. Sobald die restlichen Zutaten (welche ich nun heute bestellt habe) eintreffen, werde ich mir das eigene Duschgel, Körpermilch, Körperoel, Deo, Shampoo, Pflegespühlung, Haarfestiger, Haargel, Haarlack, Fusscreme, Fussspray, Masken, Lipgloss, Seifen und Geschenke selber herstellen (oder es zumindest zuerst ausprobieren und dann Schritt für Schritt dazulernen) 

 Einerseits habe ich leere Cremebehälter gekauft welche ich damit abfülle und auf der anderen Seite sammle ich seit längerem alle leeren Kosmetik-, Produkteflaschen etc. denn das meiste kann man sehr gut wiederverwenden...
 Die leere Elmex Tube gewinnt als Recyclingobjekt keinen Award, aber dafür ist das was drin ist perfekt :-)
Mal schauen wie die Produkte dann wirken und wie sich meine Haare, Haut etc. daran (um-)gewöhnt/reagiert... Es bleibt spannend :-)

Salü ihr Lieben
Grüssle vom Grinsebär
Franziska

Kommentare:

  1. Ach Franzi, da dachte ich grad, sooooo haben wir wieder mal den gleichen Gedanken, die gleiche Absicht?
    Hab ich doch heute Abend ein bisschen meine Fältchen geglättet und der Haut ein rosiges Aussehen geben wollen. - Aber soweit wie Du bin ich nicht gegangen. Es ist gekaufte Kosmetik gewesen. Ja, würg... manchmal mag ich auch nicht darüber nachdenken.
    Deshalb: Ziehe ich meinen Hut vor Dir! Respekt.
    Ein sehr interessantes Thema. Du berichtest doch hoffentlich bald wieder darüber?
    GGLG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja klar- mit allen Erfolgen und Misserfolgen... ha ha ha
      Und auch wie meine Haut darauf reagiert- bin glücklicherweise nicht so heikel und meine Haut verträgt vieles. Dennoch bin ich vorallem was die Haare anbelangt gespannt, da ich bis anhin immer Shampoo mit viel Silikon drin benützte und dass dann meine Haare nicht mehr bekommen. Ich werd wohl am Anfang mit Hut rumlaufen.. breit grins
      Tschüssele du Liebe

      Löschen
  2. Hej Franzi,
    Da bin ich sehr gespannt was du noch so zauberst und wie du es verträgst. Für sowas bin ich immer offen.
    Ich wünsch dir ein wundervolles Jahr vorallem Gesund und Glücklich.
    Gggglg Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hui, die Farbe sieht schon krass aus. :-)
    Ich bin gespannt, was du uns berichten wirst. Denn ich schaue beim Einkauf auch, was für Stoffe in den Tuben drin sind.
    Liebe Grüße und alles Gute für das neue Jahr

    AntwortenLöschen
  4. Da hast Du Dir was vorgenommen, Franziska. Ich glaube, das wäre mir zu aufwändig, alle Kosmetik selbst herzustellen.
    Obwohl ... naja ... ich weiß nicht.
    Ich bin jedenfalls gespannt, was Du uns weiterhin berichten wirst. Die Zahnpastafarbe ist jedenfalls ziemlich krass. *grins* Aber wenn sie schmeckt ...

    Dir alles Liebe und Gute für 2014 und bleibe weiter so experimentierfreudig.
    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Franziska !
    Du mit Hut !! Davon will ich ein Bild ! Steht dir bestimmt ! Viel Spass weiterhin beim Experimentieren !


    Kommt gut ins neue Jahr !


    GGLG
    Heide

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche Euch einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes 2014. Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen