Sonntag, 29. September 2013

Back-Laune...

... Hallo Ihr Lieben- das Wochenende war durchwachsen... viel Nebel, Regen, Wind und zweimal guckte die Sonne raus- somit beschlossen wir ein "faules Weekend" zu machen, die Füsse hochzulegen, zu schlafen wann uns danach ist, ein wenig neue Sachen zu backen und das Wochenende einfach mal so vorbei ziehen zu lassen...

Es entstand in der Valnöt-Küche Kernebrot, Apple Pie in a jar, Lemon Curd Cookies und Highland Fingers...

Apple Pie
you are the Apple of my pie :-) 
Für 4 Weck-Gläser in obiger Grösse benötigt ihr:
220 gr. Mehl
160 gr. Butter
4 Prisen Salz
2 Äpfel
8 El Zucker
2 Tl Zimt

Mehl, Butter und Salz in einer Schüssel verkneten evt. etwas Wasser dazugeben (ich hab den Saft einer halben Zitrone reingetan). Der Teig soll die Konsistenz eines Mürbeteiges haben. Diesen dann etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 
Dazwischen die Äpfel waschen, rüsten, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zimt, Zucker und ca. 3 El Mehl dazumischen (ich habe einen Teil des Mehls mit ger. Mandeln ersetzt)
Gläser dünn mit dem Teig auskleiden, dann mit Masse 2/3 füllen und oben einen Deckel mit Loch oder Gitterverzierung machen.
Umluft bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen
Abkalten lassen oder noch besser, einen Tag später erst essen. Ich finde den Geschmack erst dann richtig gut.

Alles in allem ein gutes Rezept, doch werde ich den Anteil Zucker reduzieren (mir ist der Pie def. zu süss) und beim Mürbeteig einen Teil der Butter mit Philadelphia ersetzen und das Rezept erneut ausprobieren... :-)

Die Vorlage der süssen Schilder habe ich von hier  http://artymcgoo.blogspot.ch/2013/02/mixing-it-up-episode-2.html ich mag die Art ihrer Kreationen. Sie ist eine äusserst begabte Backkünstlerin... Hut ab!

Der grüne Apfel auf dem Bild ist im übrigen von unserem MINI-Apfelbäumchen.. ja ja ja- stolz wie Anton :-) der kleine trug total 8 Äpfel- uuuund ich hab einen Teil viiiiiiiiiiiiiiel zu früh geerntet (NULL Ahnung die Frau Valnöt...kkkk) die runden Kerlchen sind noch sooo sauer, es zieht einem alle Lö...er zusammen *hüstel* somit habe ich für den Pie gekaufte Äpfel verarbeitet :-)

Lemon Curd Cookies

Das Rezept habe ich von hier

viel Spass dabei... Sie schmecken echt gut *schleck* ich muss mich einfach das nächste Mal an die Angaben zur Vertiefung halten... hi hi hi- ein kleines reicht vollkommen, da der Teig massiv in die breite geht beim Backen. Also auch die Cookies nicht zu nah zusammen legen- meine waren def. zu nah- das hier sind die SCHÖNSTEN.... ha ha ha

Highland Fingers / Shortbread

Das Rezept für ca. 25 Stück
400 gr. Mehl
250 gr. brauner Zucker (ich nehme das nächste Mal weissen, da Shortbread meist hell ist...)
2 Prisen Salz
300 gr. Butter

Mehl mit Zucker und Salz in einer Schüssel mischen, Zimmerwarme (weiche) Butter in Flocken dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten und zu einer Kugel formen. In Folie wickeln und 1 Std. kühlen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig gleichmässig zu einem Rechteck (2 cm dick) ausrollen. Den Teig mit einer Gabel in Reihen einstechen und 20 Min. goldbelb backen (ha ha ha man sieht das def. bei braunem Zucker nicht... kkkk- ob sich da jemand wohl beim Rezept verschrieben hat???) Die noch heisse Teigplatte in Streifen (ca. 2x8 cm) schneiden. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. 
Super zum Tee... iammmiiiii 

Ich werde die Shortbread in Zukunft bevor ich sie auf's Blech lege, schon in Stücke schneiden und diese nicht nur 2 sondern 3 cm dick auswallen und wie schon beschrieben, weissen Zucker nehmen. Ebenso muss ich mit der Gabel tiefer einstechen, da man sonst die typischen Löcher nicht mehr gut sieht... Aber sonst- superfein und ein tolles Rezept.

Alle drei Rezepte sind regelrechte Kalorienbomben und werde ich nicht wöchentlich backen- nö nö 
Oder sonst danach mindestens 3 Stunden im Garten rumwirbeln :-) ha ha ha

Kernebrot

Ich mache ganz einfaches Brot und nehme das Mehl was ich habe oder aufbrauchen muss. Urdinkel oder wie hier im Bild mit Weizenmehl gemacht. Ich mische ins Mehl: Leinsamen, Sesam, Haferkleie, Hirseflocken, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne... Den Leinsamen zertrücke ich manchmal etwas mit dem Wallholz- sind dann besser veträglich und die Kürbiskerne zerkleinere ich etwas. Je nach Lust und Laune mische ich manchmal noch etwas Speckwürfel oder geröstete Zwiebeln dazu. Ich denke bei Brot sind ja fast keine Grenzen gesetzt und je nachdem für was es gebraucht wird kann es GESCHMACKLICH kreativ verändert werden... 

Was ist euer Lieblingsbrot? Es gibt so viele Arten und Unterschiede je nach Land oder Ortschaft, ich würde gerne mal meinen Horizont kulinarisch erweitern... :-)

Einen schönen RESTSONNTAG euch allen


 
Sodeli, mit einem gemütlichen Gruss aus unsere Sofa-Ecke (hab mir diese tollen Tierkissen gekauft- judihuiiii) wünsche ich euch allen eine supertolle kurze Woche und schon bald wieder Wochenende... ha ha ha

Danke für euren Besuch all eure LIIIIIIIIIEBEN Texte- schön gibt es euch ALLEEEEE!
Muntsch
Franziska & Rasselbande

Kommentare:

  1. Liebe Franziska,
    ach sieht das gemütlich aus .. da würde ich mich auch wohlfühlen und einen faulen Tag verbringen wollen :-)
    Deine Rezepte hören sich sehr lecker an. Brot backe ich selten, obwohl ich sonst sehr gerne backe. Müsste ich auch mal öfter tun. Ich mag sehr gern ein Brot vom Bäcker meines Vertrauens .. das GnaierEck .. hier die Zusammenstellung ... Hausgemachter Vollkornsauerteig, grobes und feines Roggenschrot, Roggenvollkornmehl und Weizenmehl sind die ballaststoffreichen und verdauungsfördernden Zutaten für das GnaierEck. Für den kernigen Geschmack sorgen Sonnenblumenkerne, Sesam und Leinsamen. Das Brot und nur Butter drauf ist sowas von oberlecker .. mmmhhhh.
    So nun wünsche ich dir noch einen schönen Abend und eine gute Nacht.

    Lieben Gruss
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carola
      Haiiii, das Brot tönt superlecker... Ich habe noch niiiiiiiiiiie Sauerteig gemacht, das wäre mal was NEUES... Ich mag Brot echt in allen Varianten und auch wenn ich ins Ausland gehe, dann muss ich mir immer alles genau anschauen und wenn's geht probieren... iammmi
      Sauerteig- ich muss mir das mal durch den Kopf gehen lassen und einfach versuchen-
      Danke für deinen Besuch und dein Lieblingsbrot.
      Hab's gut- und einen schönen Abend wünsch ich dir
      Herzlich
      Franziska

      Löschen
  2. Liebe Franziska,
    ui, das ist aber ein leckerer Post. Der Kuchen im Weckglas ist mein Favorit. Ich habe mir das Rezept gleich abgeschrieben. Kann mir gut vorstellen wie ihr es euch, jeder mit einem Weckglas und Löffel bewaffnet, auf eurer Kuschellandschaft bequem macht. Die Kissen gefallen mir übrigens sehr gut.
    Brot backe ich oft. Mit Sesam, Sonnenblumenkernen, Schinkenspeck, Möhren oder Nüssen. Aber am besten schmeckt es mir mit viel gerösteten Zwiebeln.
    Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend und dann einen tollen Wochenstart.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Valnoethus-Bewohner...
    wo, da habt ihr aber viiiele Leckereien gezaubert in eurer
    Kueche!! Apfelkuchen im Glas kenne ich nicht, aber ich werde
    das auf jeden Fall mal probieren!
    Liebe Gruesse Karo

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmm Yummi! Deine Rezepte hören sich sehr gut an und sehen noch leckerererer aus :)
    Und auf eure Couch würd ich mich schmeißen und NIIIIIEEE wieder aufstehen. Die sieht ja sowas von gemütlich aus!
    Hab eine sonnige Woche

    AntwortenLöschen
  5. Mei, am liebsten würd ich mich jetzt auf Deine Couch hinflacken und von all den herrlichen Köstlichkeiten versuchen... hmmm.... das sieht lecker und gemütlich aus. Man kriegt direkt Lust sich bei Dir einzuladen... hihi... und sich von Dir ein bisschen verwöhnen zu lassen. Ob ich mich nicht schnell ins Auto setze und losdüse???????
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Franzi, da hast du feine Leckerli fabriziert, das reine Hüftgold;-)) Deine Couchecke sieht saugemütlich aus, da wurde ich mich auch gerne in die Kissen schmeissen. Deinen neuen Bildern vom Haus sieht man jetzt an, dass es wirklich gewohnt wird und das ist wunderschön♥♥♥ Hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen